Dienstag, 5. April 2011

Vorgestellt: Ewa I Walla


wir möchten in regelmäßigen Abständen, Firmen aus unserem Geschäft
vorstellen und werden heut mit unseren Lieblingsschweden beginnen:

EWA I WALLA



hier ein paar Eindrücke von einem Porträt über Ewa
aus einer schwedischen Zeitung:

Ewa strahlt als sie uns auf der Treppe begegnet.
Gerade von 2 Wochen Indien-Urlaub zurück gekommen, braun gebrannt
und voller Energie. Mit buschigem Haar, einem weiten Rock und
einer starken Persönlichkeit nimmt sie Platz. Man sieht Ewa.
Nicht nur im Dorf, sondern auch im Rest der Welt fängt man an
ihre Kleidermarke zu sehen.


Ihre Inspiration holt sie aus dem Dorf Walla im Gebiet Söderale.
Ihre Kraft holt sie aus Ihrem Birkenhain voll mit Buschwindröschen.
Dort lässt sie sich auch von der Natur beeinflussen
die ihr Haus umgibt, um dann ihre Gefühle auszudrücken,
wenn sie ihre ländlichen Kleider mit weiblicher Sinnlichkeit macht.

Sie sagt, dass alle ihre Kleider eine Seele haben und das sie nur Kleider
macht für die sie mit ganzem Herzen stehen kann.
 


Es gibt viele die heute ihre Kleidung tragen, die Firma ist lawinenartig
gewachsen und heute verkauft Ewa Kleidung in 18 Ländern auf
der ganzen Welt. Ein Traum ist Realität geworden. Und es war
ihre starke kreative Seite, die sie soweit gebracht hat.
Dadurch, das sie den Mut gehabt hat ihrem Bedürfnis zu folgen,
ist sie heute eine unserer großen Modedesigner.


Ohne Ausbildung und ohne irgendwelchen direkten Trend´s zu folgen
hat sie es geschafft, in einer sehr harten Branche, voll mit Konkurrenz sich
einen Namen zu schaffen. Früher hat sie in Ihrer Werkstatt auf
dem Bauernhof Keramik hergestellt. Und Bilder malen ist eine ihrer
großen Passionen.


Bauernromantik ist eine treffende Beschreibung, wenn man Ewa i Walla´s
Kleidung beschreiben will. Die generösen Kleider, oft Lagen über Lagen,
beinhalten genauso viel weibliche Stärke, wie Sensualismus.


Sie teilt ihre Kleiderkollektionen in "Familien", wie Magd, Knecht und Dame.
Jedes "Familienmitglied" hat eine Geschichte in den alten Traditionen
der Landwirtschaft. Genau die Traditionen, die Ewa mag und in
unsere Zeit weiterführen will.


Ewa fühlt sich in Walla ganz wie zu Hause. Sie hat schon immer
davon geträumt in einem Haus zu wohnen, das einen Dachboden hat,
auf dem man herumstöbern kann. Nach alten Schuhen
und Kleidern zu suchen und diese dann umzugestalten ist
für Ewa sehr verlockend.


Ewa nimmt einen Picknickkorb und geht zum Birkenhain.
Es ist genau diese Landschaft inmitten einer laufenden
Bauernregion, die sie so liebt.
Hier skizziert sie ihre neuesten Entwürfe für ihre Kollektionen.
Vor ihr breiten sich die Weiden aus, in der Weite
sieht man das neu gebaute Haus des jüngsten Sohnes
und der Boden, der im Winter entblößt war hat
wieder ein fülliges Grün angenommen ...


... ein ganz toller Bericht, der einen kleinen Einblick
in die kreative Welt von Ewa gewährt und uns
begeistert.  Schon seit einigen Jahren führen wir diese
tolle Mode aus Schweden und lieben die Design´s von Ewa.

bald gibt es noch ein paar Modenschau-Foto´s
der aktuellen Kollektion ...

... und weitere Teile werden uns Ende April erreichen

05.04.2011